Maßgeschneiderte Akustikplatten aus MDF (Metisse-Schalldämmung) von Jasper

Verwandte Projekte
TOSIZE Furniture
Neu!
Sehen Sie sich unseren neuen 3D-Konfigurator für Regalschränke an
Wir machen Jobs noch einfacher!
Sofort mit dem Komponieren beginnen
TOSIZE Furniture
Neu!
Wir machen Jobs noch einfacher!
Logo TOSIZE.lu
Beginn der Planung

Erstellen Sie dieses Projekt selbst mit zugeschnittenem Material von TOSIZE.lu!

Jasper

Jasper

NL

Einfach

3 Minuten

Um die Akustik eines Raumes zu verbessern, sind Akustikplatten eine Lösung. Und man kann es auch selbst machen, wie Jasper in diesem DIY-Projekt zeigt. Er erklärt ausführlich, wie man das bei gesägtem MDF am besten angeht. 

Beschreibung von Jasper

Die Räume in einem Haus sind akustisch nicht ideal. Akustikplatten können den Nachhall in einem Raum reduzieren und den Klang (Musik) besser klingen lassen.

Wie ich dieses Projekt gemacht habe

1. Verbinden Sie die Außenbahnen miteinander, sodass ein Rahmen entsteht. Verwenden Sie Kleber und Schrauben (zuerst vorbohren).
2. Montieren Sie die Verstärkungsplatten im Rahmen, sodass eine Art Behälter mit offener Rückseite entsteht. Verwenden Sie Kleber und Schrauben (zuerst vorbohren).
3. Schleifen Sie die erhöhten Kanten in den Schraubenlöchern ab und runden Sie die Ecken leicht ab, um Löcher im Stoff zu vermeiden.
4. Tackern Sie ein Tuch in die Innenseite der Box, damit die Schalldämmung nicht nach hinten herausfallen kann. Dieses Tuch ist außer Sichtweite, es könnte also alles Mögliche sein.
5. Installieren Sie hinten ein Aufhängesystem. Ich habe dafür eine Kleiderstange für den Schrank verwendet. Schrauben Sie eines der gewünschten Länge an das Paneel und eines umgekehrt an die Wand. Indem man sie zusammenfallen lässt, bleibt die Platte an Ort und Stelle. Durch die Verwendung eines zusätzlichen Stücks Holz wurde etwas mehr Abstand zwischen der Platte und der Wand geschaffen, da dies akustisch besser ist und geräumiger wirkt.
6. Wenn oben am Paneel ein Aufhängesystem montiert wird, muss unten etwas gemacht werden, um den gleichen Abstand zu schaffen. Dies erfolgte mit Holz der gleichen Stärke wie Schritt 5 in Kombination mit einer Schraube mit Gummidichtband.
7. Legen Sie die Schalldämmung in den Rahmen (auf das Tuch).
8. Optional: Tackern Sie in Schritt 9 mehrere Stücke Gummiband quer über die Schalldämmung im Rahmen, damit diese nicht herausfällt.
9. Legen Sie das Tuch ordentlich hin und legen Sie den Rahmen mit der darin befindlichen Schalldämmung kopfüber auf das Tuch.
10. Beginnen Sie mit dem Heften in der Mitte einer Längsseite und arbeiten Sie sich zu den Enden dieser Längsseite vor. Ziehen Sie das Tuch nach jeder Heftklammer ordentlich straff. Machen Sie dies dann auf der nächstlängsten Seite.
11. Drehen Sie das Tuch ordentlich um und falten Sie es doppelt. Wenn alles gut geht, fällt nun die überschüssige Länge in die Falte und Sie können das Tuch auf diese Weise vollständig spannen. Beginnen Sie in einer Ecke und arbeiten Sie von hier aus mit Heftklammern zur Mitte der Endkante hin. Wenn Sie in der Mitte angekommen sind, beginnen Sie mit der nächsten Ecke derselben Stirnseite und arbeiten Sie sich wieder zur Mitte hin vor. Ziehen Sie das Tuch dazwischen weiter fest.
12. Nachdem das Tuch rundherum fest getackert wurde, befestigen Sie das Aufhängesystem an der gewünschten Stelle im Raum. Aufgrund des Gewichts die richtigen Dübel/Schrauben verwenden. Das Panel kann nun vorsichtig aufgehängt werden. Genießen Sie die verbesserte Akustik!

Abmessungen meines DIY-Projekts

2 Mal: ​​104,5 x 64,4 x 5,7 cm LxBxH
2 Mal: ​​124, 5 x 64,4 x 5,7 cm LxBxH
1 Mal: ​​124,5 x 24,4 x 5,7 cm LxBxH

Tipp! Schau dir auch unsere praktischen DIY-Tipps an!

Wie weiter?

Willst du dieses DIY-Projekt nachmachen? Sehen Sie sich die Sägeliste von Jasper an und schließen Sie Ihre Bestellung einfach ab.

98,35€


Alle verwendeten Materialien

Erläuterung
Erläuterung

Alle Plattenmaterialien anzeigen